Es war einmal…

…ein grüner Garten, er war nicht übermäßig bewirtschaftet und diente vorrangig den Kindern zum Spielen und der Erholung. Doch eines Tages bekam das Haus in Ihm nasse Füße und nach langen Hick und Hack beschlossen seine Einwohner nach der Ursache zu forschen.

Heute nun landete der Bagger im Vorgarten und grub sich entlang des Hauses einen langen und im unteren Bereich sehr nassen Gang, welcher sich dummerweise auch dicker macht als gedacht. Verdichten wurde im hoher Wahrscheinlichkeit aus Zeitgründen weggelassen – dass es schnell gehen musste, davon zeugt auch der Müll in der nun wieder offenen Baugrube. Vom Grün der Wiese (zum Glück war ein englischer Rasen nie unser Ziel) ist nicht mehr all zuviel übrig und in Haus gelangen wir nur noch über eine Brücke.

Zitate der Bauleute:

  • 6er Pflaster habe ich für Fußwege noch nie gesehen.
  • der Unterbau ist für 30 Tonner ausgelegt, aber mit Lehmboden bringt es gar nichts.
  • also Beton hatten sie zu Genüge

Das die Mühling Bauträger GmbH seine Gebühren für die Löschung im Grundbuch nicht zahlen kann/will, ist eine andere Geschichte.

Zum Feierabend war dann noch 3 Runden joggen mit dem radfahrenden – aber nicht anhalten könnenden Pascal angesagt.

Kommentar schreiben

0 Kommentare.

Kommentar schreiben


Hinweis - Du kannst dies benutzenHTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu