Archiv nach Schlagworten: Sächsische Schweiz

Dies und Das im Spätsommer 2013

 

Seit unserem Urlaub sind einige Wochenenden vergangen und die Berichte würden wohl immer gleich klingen, von Wettkämpfen und kleinen Ausflügen… Weiterlesen »

Eröffnung Wandersaison

Am 10.4. ging zum Wanderauftakt nach Wehlen.Von Dort führte die Tour über den Rauenstein zum kleinen Bärenstein und dann zurück nach Wehlen. Diese Tour sind wir 2008 schon mal gegangen (siehe hier).

Weiterlesen »

Am Zirkelstein im Winter

Weiterlesen »

Herkulessäule

Bei „bestem“ Wetter besuchten wir Herkules in Form einer Steinformation in der sächsischen Schweiz, Bielatal. Das Gebiet um die Herkulessäule bietet schöne Abenteuer für Kinder (auch ohne Kletterausrüstung).

Weiterlesen »

Papststein

Dieses Wochenende hatten wir wieder Mamafrei und da geht es fast schon traditionell mit Freunden denen es zufällig ähnlich geht zum Wandern in die Sächsische Schweiz.

Auf Grund der eher unschönen Witterung (beinahe hätten die Mamas gekniffen) nahmen wir uns nur eine leichte Runde mit Erweiterungspotential vor: den Papststein. Nach einer kurzen Fahrt durch den Regen parkten wir direkt am Fuss und gingen schnurstracks nach oben. Von der eigentlich Supersicht ins Elbtal sahen wir erst mal nichts – also rein ins Gasthaus. Nach einer lecker Stärkung hatten sich die Wolken verzogen und so ging es wieder hinab – diesmal mit einer Pause am Wegesrand und ausgiebig spielen und bauen an der Bude 2.0*

Rauenstein

„Klettern“ auf dem Rauenstein.

Heute ging es von Wehlen zum Rauenstein, dann weiter zum Kleinen Bärenstein und zurück. Die Tour ist im SZ-Wanderbuch als ansruchsvoll aber schön für Kinder beschrieben. Dies können wir so bestätigen. Wir haben 4 Stunden gebraucht und unsere Kinder sowie unser 80-jähriger Opa haben gut durchgehalten. Hut ab!

Uttewalder Grund

1. Farn
2. Felsen
3. Blick ins Tal
4. Geschafft!

Wandersaison eröffnet

Stein-LabyrinthWie vor 14 tagen versprochen, haben wir heute die Wandersaison in der sächsischen Schweiz mit Oma eröffnet. Zuerst „irrten“ wir durch das Stein-Labyrinth in Langenhennersdorf. Da es so schön ist, „irrten“ Eric, Pascal und Julian die Runde zwei mal. Reichlich gestärkt erstiegen wir am Nachmittag noch den Pfaffenstein.